Trauerpädagogik

"Der Weg ist das Ziel"
oder
"Manchmal muss man vom Weg abkommen, um nicht auf der Strecke zu bleiben"


Aktuell überarbeiten wir diese Webseite und unsere Angebote.

Unsere Fortbildungen "Trauerpädagogik" und "Spiel- und Erlebnispädagogik für Kindertrauerbegleitungen" sind zweitägige Seminare bei Ihnen vor Ort.


Trauerpädagogik

Hier geben wir Informationen über die spezielle Situation trauernder junger Menschen, stärken unsere Intuition und werden uns danach sicherer fühlen, um Kindern und Jugendlichen ein hilfreicher Begleiter sein zu können.


Trauer ist eine natürlich Reaktion und drückt Liebe zum Verstorbenen aus. Trauer ist keine Krankheit. Sie kann aber krank machen, wenn wir unsere "ver-rückten" Gefühle nicht ausleben können, keinen geschützten Rahmen haben oder momentan über nicht genügend Selbstheilungskräfte verfügen.


Wir Erwachsenen sind oft verunsichert im Umgang mit trauernden Menschen. Das Thema Sterben & Tod trifft bei uns nicht mehr auf eine gelebte und in den Alltag eingebettete Trauerkultur. Ebenso wie Geburt, Kindheit, Alter und Krankheit ist es ausgelagert und delegiert. In diesen Fortbildungen geht es darum, die Trauer wieder nach Hause zu holen, sie wieder zu einem natürlichen Teil unseres Lebens werden zu lassen.


Im Grunde geht es gerade in der Begleitung trauernder Kinder und Jugendlicher darum, Mut zu fassen und selbstverständliche Grundbedingungen menschlicher Begleitung wieder zu entdecken. Um (Natur-) Räume und Zeiten zu schaffen, in denen wir alle gut aufgehoben sind. So wie wir sind, wie es uns im Moment gerade geht, mit unseren Gefühlen, Gedanken, Sorgen, Ängsten, Träumen, Hoffnungen, Sehnsüchten und Erinnerungen.


Wir lernen dabei von Erfahrungen kleiner und großer Menschen, durch Austausch in der Gruppe, das Einlassen auf mögliche Lebenssituationen trauernder Kinder und Jugendlicher und erleben, dass wir alle erforderlichen Kompetenzen bereits in uns haben.


Wir erfahren von Herausforderungen, die trauernde Kinder und Jugendliche haben und welche Unterstützung wir ihnen anbieten können. Wir bringen Licht in die Vielfalt der Ratgeber, "Ratschläge". lernen unterstützende Literatur, Methoden und Rituale kennen. Wir werden Fragen klären und mit Fragen leben. ...

Fortbildung Trauerpädagogik zum herunterladen


Spiel- und Erlebnispädagogik für Kindertrauerbegleitungen

Die Natur mit ihrem ständigen werden & vergehen und ihrer ganz natürlichen Wirkung berührt uns tief in unserer Seele. Angeleitete Spiele und Übungen können zusätzlich unser Selbstbewusstsein, unser Gruppengefühl stärken und Einladungen zu Ausdruck und Austausch sein.


In diesen Fortbildungen erfahren wir, was wir bei Angeboten in der Natur beachten sollten, auf der physischen und auf der psychischen Ebene.


Wir werden

Spiele in der Natur kennen lernen, die sich in der Begleitung von trauernden jungen Menschen bewährt haben

nach der Fortbildung in der Lage sein, erste erlebnispädagogische Angebote selbst durchzuführen

lernen, Naturerfahrungen auszuwählen und zu leiten

eine Fundus an möglichen Angeboten für trauernde Kinder in der Natur kennen lernen

von erlebnispädagogischen Konzepten und Arbeitsweisen erfahren und wie wir sie modifiziert in der eigenen Gruppe einsetzen können

zwei Tage selbst im Wald sein und Outdoor-Sicherheit gewinnen


Wir kommen zu Ihnen vor Ort, dass bietet die Möglichkeit die Hemmschwelle mit der Gruppe hinaus in die Natur zu gehen, deutlich zu senken. In der Fortbildung gewinnen Sie Sicherheit in "ihrer Natur" und können sich schon einmal ohne die Kinder und Jugendlichen ausprobieren.

Fortbildung Spiel- und Erlebnispädagogik für Trauerbegleitungen


"Es ist so angenehm,
zugleich die Natur und sich selbst zu erforschen,
weder ihr noch den eigenen Geist Gewalt anzutun,
sondern beide in sanfter Wechselwirkung miteinander
ins Gleichgewicht zu bringen."

Johann Wolfgang von Goethe